astragon Entertainment

»Bus Simulator 21« mit amerikanischem Setting angekündigt

today11. August 2020

Hintergrund
share close

Astragon Entertainment und Stillalive Studios haben den Nachfolger zum Bus Simulator 18 angekündigt. Der »Bus Simulator 21« spielt in einer fiktiven amerikanischen Stadt.

Bereits am Sonntagabend hat Astragon Entainment angekündigt, dass es bald mehr Informationen über die Bus-Simulator-Reihe geben würde. Nun steht fest, dass bereits nächstes Jahr ein neuer Bus Simulator erscheinen soll, welcher in der fiktiven, amerikanischen Stadt „Angel Shores“ spielen wird.

Der »Bus Simulator 21« soll, laut der Pressemitteilung von Astragon, der umfangreichste Teil der Serie werden. Nicht nur eine neue, größere Map soll den kommenden Teil hervorheben, sondern auch ein wesentlich größerer Fuhrpark.

»Angel Shores« ist eine Nachbildung San Franciscos

Die neue Stadt des »Bus Simulator 21« ist eine Nachbildung der San Francisco Bay Area. Neben bekannten Orten wie Downtown, dem Chinatown-Distrikt, wird es auch wieder möglich sein, im Umland unterwegs zu sein. Dazu zählen Industriegebiete, die Hügellandschaft ringsum »Angel Shores« sowie ein neuer Business-Park.

Fans des »Bus Simulator 18« dürfen sich außerdem auch wieder auf das deutsch-europäisch anmutende »Seaside Valley« inklusive aller Kartenerweiterungen freuen. Das zumindest soll nach der Pressemitteilung komplett im Nachfolger spielbar sein.

Großer Fuhrpark inklusive E-Busse

Wie bereits erwähnt, soll der »Bus Simulator 21« den umfangreichsten Fuhrpark der Seriengeschichte besitzen. Neben modernen E-Bussen wird es auch altbewährte Hersteller geben, welche wir bereits aus dem Vorgänger kennen. So sieht man auf einem Bild auch einen Iveco, welcher gerade durch das fiktive Chinatown fährt.

Verbesserte Features und automatisches Management

Das Management-System, welches Spieler ein eigenes Busunternehmen führen lässt, wird einige Verbesserungen erhalten. Zusätzlich sollen einige neue Features das Erlebnis vertiefen. Auch Teamarbeit soll dabei eine größere Rolle spielen. Denn auch der Koop-Multiplayer wird erneuten Einzug im »Bus Simulator 21« erhalten.

Organisationsmuffel dürfen in der kommenden Iteration darauf verzichten, das eigene Unternehmen zu managen. Im »Bus Simulator 21« wird es möglich sein, dass der Aufbau des Nahverkehrsimperium automatisch unternommen wird.

Der »Bus Simulator 21« wird im Laufe des Jahres 2021 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Zudem wird er auf den neuen Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X spielbar sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschrieben von: Ralph

Rate it

Vorheriger Beitrag


0%