American Truck Simulator

SCS Software: Größtes Update für ETS 2 und ATS erschienen

today28. März 2021 4

Hintergrund
share close

Diese Woche hat SCS Software das wohl größte Update für ihre beiden Truck-Simulatoren veröffentlich. Neben dem neuen Lichtsystem gibt es noch einige weitere Änderungen und vor allem Verbesserungen für den Euro Truck Simulator 2 sowie den American Truck Simulator.

Am Mittwoch sollte es dann endlich soweit sein. Nach einer großen Open-Beta-Phase hat SCS Software das Update für den Euro Truck Simulator 2 veröffentlicht. Erst einen Tag zuvor hatte man die Version auch beim American Truck Simulator auf die 1.40 angehoben. Einige Veränderungen wurden bereits im Dezember angekündigt und hier kannst du unseren Beitrag dazu lesen, wenn du wissen möchtest womit SCS Software uns überrascht hat.

Neues Lichtsystem lässt die Lkw-Simulationen realistischer aussehen

Die wohl größte Veränderung innerhalb des Updates auf die Version 1.40 ist das neue Lichtsystem, welches für realistischere Effekte sorgt. Laut SCS Software mussten neben der kompletten Engine auch eine Vielzahl an Texturen ausgetauscht werden. Dadurch werden bessere Schatten angezeigt werden können, basierend auf Unebenheiten von zum Beispiel der Straße und Lichteinfluss durch die Sonne und die Lampen des Lkw. Diese Änderungen seien besonders auf Grund der Hardwarefortschritte der letzten Jahre möglich, so SCS weiter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verbesserte Oberfläche und neuer Filter-Möglichkeiten

In der Vergangenheit passte SCS Software regelmäßig die Menüoberflächen an. In der Version 1.40 für beide Lkw-Simulatoren (Euro Truck Simulator 2 und American Truck Simulator) gibt es diverse Anpassung an dem F4-Menü. So haben die tschechischen Entwickler die Auswahl der einzelnen Funktion im F4-Menü (Licht, Spiegel, Sitzposition) an jene im F7-Menü (Abschleppen, Not-Betankung etc.) angepasst. Damit verfällt das mehrmalige „Durchs Menü klicken“ gänzlich. Auch wird man ab sofort nach Firmen direkten Weges über das jeweilige Panel suchen können.

Das letzte Deutschland-Update inkludiert

Bereits in der Version 1.32, welche SCS Software 2018 veröffentlicht hat wurde ein großer Teil Deutschlands geupdatet. Mit der Version 1.35 im Jahr 2019 wurde dann Mitteldeutschland überarbeitet. Der letzte Teil der Überarbeitung hat SCS Software jetzt veröffentlicht. Zuvor setzte der Euro Truck Simulator 2 auf Spielkarte des German Truck Simulators aus dem Jahre 2009. Ein kleines Entwicklerteam setzte sich darauffolgend an eine Überarbeitung Ingame-Deutschlands. Erste Überarbeitungen bezogen sich lediglich auf das Straßennetz an sich. Auch Städte wurden teils überarbeitet oder haben einen kleinen Feinschliff erhalten. Im letzten Update setzte man einen Fokus auf die Umgebung. So ist zum Beispiel das Frankfurter Kreuz inklusive dem direkt daneben liegenden Flughafen detaillierter als zuvor inkludiert. Nun folgten allerdings auch Städte wie Stuttgart, welche einen kompletten Flughafen-Komplex erhalten hat oder München mit der nördlich gelegenen Allianz-Arena.

Neue Städte in Frankreich ermöglichen Spanien-Zufahrt

Neben Deutschland hat SCS Software auch ein Auge auf Frankreich geworfen. Dort muss für das kommende Iberia-DLC einiges verändert werden. Es wurden die Städte Bayonne und Lacq hizugefügt. Beide Städte liegen auf der Strecke nach Spanien und wird somit zu den Grenzstädten gen Spanien.

Überarbeitung der Trucks im ATS

Auch hält SCS Software diverse Neuerungen im American Truck Simulator parat. Neben dem schon beschriebenen Lichtupdate, hat SCS Software auch noch die Auswahl an Lkw-Varianten vergrößert. So gibt es jetzt eine noch größere Auswahl und kurzen und langen Zugmaschinen.

Des Weiteren wurden für den Western Star 49X noch mehr Konfigurationspunkte hinzugefügt, somit kann man sich den tonnenschweren Lastkraftwagen nun noch mehr nach den eigenen Wünschen gestalten.

Eine schöne Aussicht – wenn man sie findet

Seit einiger Zeit gibt es im American Truck Simulator nun Aussichtspunkte, an diesen gibt es eine besondere Kamerafahrt um spezielle Bauwerke oder Naturformungen zu betonen. SCS Software hat solche Punkte nun auch für die Staaten New Mexico und Oregon hinzugefügt.

Folglich erhalten beide Simulationsgiganten ein riesiges Update, wenn nicht sogar das größte in der Geschichte. Als nächstes steht Iberia auf dem Programm, was bereits nächsten Monat im April erscheinen soll.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschrieben von: Adrian

Rate it

Vorheriger Beitrag

Aerosoft

The Bus kommt in die Early Access-Phase

Nach dem Fernbus Simulator und dem Tourist Bus Simulator setzen Aerosoft und TML-Studios nun wieder auf eine städtische, ÖPNV-Bussimulation. The Bus startete diesen Donnerstag in die Early Access-Phase. Nach den eher mäßig bewerteten Bussimulationen Fernbus Simulator und Tourist Bus Simulator konzentriert sich TML-Studios mit The Bus wieder auf den ÖPNV - genauer gesagt, auf den Berliner Nahverkehr. Sein Vorgänger im Sinne ist der Citybus Simulator München aus dem Jahre 2014. […]

today26. März 2021


0%