News

Die Flutkatastrophe – so kannst du helfen

today19. Juli 2021 4 5

Hintergrund
share close

Die verheerende Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ist in allermunde. Unzählige Menschen verloren letzte Woche ihr Hab und Gut oder gar das Leben. Wir möchten Dir zeigen, wie auch Du einfach helfen kannst.

Normalerweise gehen wir der Prämisse nach, weder Politik noch sonstige, bereits in den Medien breitgetretene, Themen im Programm von simulator1 aufzugreifen. Wir sind dafür da, damit Du beim gemütlichen Zocken gänzlich ohne Nachrichten einfach entspannen kannst. Dieses Mal allerdings müssen wir diese Regel brechen. Vergangene Woche mussten sehr viele Menschen bei einer Jahrhundert-Flut in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen vor den Wassermassen flüchten. Dabei mussten zahlreiche Familien ihr Hab und Gut zurücklassen. Andere verloren gar ihr Leben.

Die Regionen rund um die Mosel und den Rhein sind besonders stark getroffen. Viele Menschen dort haben alles verloren, was sie besaßen und sind jetzt besonders auf Sachspenden angewiesen. Kleidung, Spielzeug, Pflegebedarf und und und. Die örtlichen Supermärkte sind leer und das Wasser ist entweder verunreinigt oder schlimmstenfalls sehr knapp. Deswegen kann jeder auch ganz ohne große Mühe eine Sach- oder Geldspende in die betroffenen Gebiete senden. Wir möchten Dir zeigen, wie du unterstützen kannst.


Sachspenden

Sachspenden sind besonders wichtig. Die Menschen, welche alles verloren haben, brauchen jetzt vor allem Kleidung, die Kinder benötigen Spielzeug und allgemein werden viele weitere Utensilien benötigt. Besonders von Nöten ist zum aktuellen Zeitpunkt sämtliches Pflegebedarf. Auch den zahlreichen Wohn- und Pflegeheimen in der Region geht die Ware aus. Deshalb sind Sachspenden in den ersten Tagen besonders wichtig. Mal den Dachboden zu durchstöbern, hat sich also noch nie so gelohnt wie jetzt.

Wichtig ist, dass man nicht auf eigene Faust in die betroffenen Regionen fahren sollte! Sachspenden nimmt zum aktuellen Zeitpunkt zum Beispiel das Deutsche Rote Kreuz, auch das Technische Hilfswerk bietet vereinzelt Möglichkeiten an. In einigen Gebieten in Deutschland gibt es gar kurzfristig eingerichtete Zentren zur Abgabe von Sachspenden. Wir bitten, darum sich für die eigene Region zu informieren.

Geldspenden

Geldspenden sind in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ebenso wichtig wie Sachspenden. Entsprechend dessen gibt es auch zahlreiche Spendenkonten. An folgende Stellen kannst Du spenden.

Aktion Deutschland Hilft (Bündnis deutscher Hilfsorganisationen) leistet vor Ort Nothilfe. Spenden-Stichwort: Hochwasser Deutschland
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
Online Spenden: www.aktion-deutschland-hilft.de/de/spenden/spenden
Arbeiter-Samariter-Bund Spendenkonto
Kontoinhaber: ASB NRW e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE22 3702 0500 0001 2424 03
Stichwort: Katastrophenschutz NRW
BIC: BFSWDE33XXX
Spendenseite:https://www.asb-nrw.de/spenden
Caritasverband Altena-Lüdenscheid e.V. Vereinigte Sparkasse im MK (DE09 4585 1020 0080 0011 91)
Volksbank in Südwestfalen (DE67 4476 1534 2313 4781 00)
Stichwort „HOCHWASSER“
Deutsches Rotes Kreuz

DRK-Spendenkonto
IBAN: DE63370205000005023307
Spendenseite: https://www.drk.de/hochwasser

Malteser Hilfsdienst Empfänger: Malteser Hilfsdienst e.V.
IBAN: DE10 3706 0120 1201 2000 12
BIC: GENODED 1PA7
Informationen: https://www.malteser.de/spenden-helfen/unsere-hilfsprojekte/deutschland/hochwasserhilfe.html
Technischen Hilfswerk (THW) Stiftung THW
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE03 3705 0198 1900 4433 73
BIC: COLSDE33XXX
Verbandsgemeinde Loreley Verwendungszweck: „Starkregen Rheinland-Pfalz“
Nassauische Sparkasse
BIC: NASSDE55
IBAN: DE08 5105 0015 0688 0000 76

Zum Schluss möchten wir erwähnen, dass die Feuerwehren, die Rettungsdienste, das THW, die Bundeswehr und alle anderen Helfer vor Ort wie auch Spender einen großartigen Job leisten. Der Zusammenhalt ist in Zeiten wie diesen besonders wichtig. Wir zeigen dir hier nur eine kleine Auswahl an Hilfsmöglichkeiten. Du solltest auf jeden Fall noch weitere Möglichkeiten prüfen, den Menschen vor Ort deine Unterstützung zukommen zulassen. Mehr Informationen erhältst beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Danke ❤

Geschrieben von: Ralph

Rate it

Vorheriger Beitrag

NACON

RiMS Racing: Raceward zeigt weiteres Gameplay

Die Motorradsimulation RiMS Racing hat die Simulationswelt aufgeschreckt. Diesen Donnerstag, dem 01. Juli, wurde nun ein neuer Gameplay -Trailer veröffentlicht. RiMS Racing ist spätestens seit dem Steam NextFest, in dessen Rahmen die Motorradsimulation getestet werden konnte, in aller Munde. Das Spiel soll vor allem mit programmier-technischer Präzision und den vielen integrierten Motorrädern überzeugen. Unterdessen hat der italienische Entwickler Raceward Studio, in Form eines Trailers, weiteres Gameplay zu seinem Debut-Titel gezeigt, […]

today7. Juli 2021


0%